Programm

Inhalt


 

Die Festspiele Winzendorf erweitern ihr Programm, werden zu „Musical Winzendorf“ und bringen im Juli 2022 das Musical „Robin Hood“ auf die Bühne im Steinbruch.

Der Sheriff von Nottingham kennt nur ein Ziel: Robin Hood muss vernichtet werden! Denn der nimmt den Reichen das Geld wieder weg, das sie den armen Bauern abgepresst haben. „Am Ende wird das Gute siegen!“, denkt Robin selbstbewusst. Der Sheriff sieht das ganz anders. Und als sich dann auch noch seine Verlobte Lady Marian in Robin verliebt, holt er sich eine mächtige Verbündete: die ebenso schöne wie skrupellose Lady Jane. Kann sich Robin aus dem fein gesponnenen Spinnennetz ihrer Intrigen befreien? Und welche Rolle spielt die mystische Kriegsgöttin Boudica? Will sie Robin wirklich helfen, wie sie behauptet? Oder ist er nur das Werkzeug, mit dem sie ihre dunklen Pläne verwirklichen will? In diesem neuen Musical von Erwin KIENNAST und Fritz SCHINDLECKER wird die Legende von ROBIN HOOD neu erzählt: Als musikalisches Fantasy-Drama voll Action und Romantik.

Wir konnten für die Musik Erwin Kiennast (Schlosshotel Orth, Soko Kitzbühel, Baked Beans, Kompositionen für ORF und BBC, u.v.a.) und für das Buch Fritz Schindlecker (Die Lottosieger, Novotny und Maroudi, Der Sonne entgegen, Nix is fix, u.v.a.) gewinnen.

Der Musicaldarsteller Christian Funk ist Robin Hood, König der Diebe. Die Sängerin, Schauspielerin und Moderatorin Missy May verkörpert Maid Marian und Alkbottle-Legende Roman Gregory, bekannt aus Film und Fernsehen, rockt als Sheriff von Nottingham über die Bühne des Steinbruchs Winzendorf. Die Choreografie übernimmt Dancing-Star Florian Vana und Regie führt Intendant Martin Exel.

Das eigens für den Steinbruch Winzendorf produzierte Musical erzählt diese berühmte Geschichte des Königs der Diebe auf seine eigene Art und mischt sie mit rockigem Sound, fetzigen Choreografien und romantischen Balladen.

Neben einem großartigen Ensemble, das nicht nur Musicalfreunde begeistern wird, garantieren Pferde, Akrobaten und beeindruckende Bühnentechnik für ein gelungenes Theatererlebnis.

ANMERKUNG ZU COVID-19: Für Freizeit und Kultur gelten derzeit bundesweit keine Maßnamen. (Corona-Ampel, Stand: 19.04.2022)

Musical Winzendorf 2022 - "Robin Hood" im Steinbruch Winzendorf
Intendant und Komponist von Musical Winzendorf: Martin Exel und Erwin Kienast

Intendant Martin Exel und Komponist Erwin Kiennast (Foto: Damböck, NÖN)

Team:

Musik u. Musikalische Leitung: Erwin Kiennast
Libretto: Fritz Schindlecker
Choreografie: Florian Vana (Welt- und Europameister in Tanz, Profitänzer bei „Dancing Stars“)
Regie & Intendanz: Martin Exel

 

Spielplan


 

Vorstellungen 2022

ANMERKUNG ZU COVID-19: Für Freizeit und Kultur gelten derzeit bundesweit keine Maßnamen. (Corona-Ampel, Stand: 19.04.2022)

Samstag, 16. Juli18:30 – Premiere
Sonntag, 17.Juli17:00
Donnerstag, 21. Juli19:30
Freitag, 22. Juli18:30
Samstag, 23. Juli
14:0018:30
Sonntag, 24. Juli17:00
Donnerstag, 28. Juli19:30
Freitag, 29. Juli18:30
Samstag, 30. Juli14:0018:30
Sonntag, 31. Juli17:00

 

Ensemble & Team

Darsteller*innen:

Christian Funk (Robin Hood), Roman Gregory (Sheriff), Missy May (Marian), Johanna Weinstich (Boudica, Jane), Manfred Lorenz (John Little), Rosa Enzi (Bess), Bernhard Mrak (Tuck), Josef Schützenhofer (Elliot), Florian Vana (Prinz John), Martin Exel (Löwenherz), Dani Spampinato (Cover Sheriff), Benedikt Solle (Cover Robin Hood), Janina Raidt (Cover Marian, Jane, Boudica), Jasmin Beszedics (Cover Bess)

Ensemble, Tänzer*innen & Stuntreiter*innen:

Lili Beetz (Tanz/Gesang), Marlies Berwein (Ensemble), Jasmin Beszedics (Tanz/Gesang), Alexander Danninger (Stunt), Toni Gohl (Ensemble), Maria Gschwandtner (Akrobatik/Stunt), Hristiyan Hodzhev (Stunt), Ivan Kyuchukov (Stunt), Christina Leiter (Stunt), Cornelia Narosy (Tanz/Gesang), Janina Raidt (Tanz/Gesang), Benjamin Seidl (Ensemble), Benedikt Solle (Tanz/Gesang), Dani Spampinato (Tanz/Gesang), Sarah Stachowicz (Tanz/Gesang), Noemi Witt (Ensemble), Robin Witt (Akrobatik)

Team:

Komposition & Musikalische Leitung: Erwin Kiennast, Libretto: Fritz Schindlecker, Regie, Produzent & Intendant: Martin Exel, Choreografie: Florian Vana, Korrepetitor: Andreas Brencic, Regieassistenz: Johanna Weinstich, Stuntchoreografie: Josef Schützenhofer, Ausstattung: Elisabeth Blutsch, Kostüm: Jasmin Beszedics, Bühnenbauten: Otto Girsch, Ton: Thomas Schaller & Christian Urban, Licht: Michael Zimba, Fotos: Regina Courtier & Caro Strasnik, Grafik: Reinhard Fenzl, Social Media: Bernhard Mrak, Administration: Alexandra Schmid, Backoffice: Marlies Berwein, Kassa: Traude Schagginger, Security: Roland Wappel

Essen & Trinken

Auch in der nächsten Saison wird Sie der Spitzengastronom Günter Kitzler kulinarisch verwöhnen!

Hier ein kleiner Vorgeschmack…

Unsere Westernstadt öffnet zwei Stunden vor Vorstellungsbeginn.

Bei uns erwartet Sie und Ihre Familie:

  • themenbezogene Speisen
  • kühle Getränke
  • abwechslungsreiche Kinderanimation
  • Souveniershop

Tolle Atmosphäre im Steinbruch Winzendorf, nur 35 Minuten von Wien.

Anreise

Karte

Mit der Bahn

Über Wiener Neustadt kommen Sie mit der Bahn direkt nach Winzendorf. Nur 3 Gehminuten vom Bahnhof zum Festspielgelände.

Mit dem Auto

A2 Südautobahn bis Abfahrt Wiener Neustadt West, dann knapp 7 Kilometer Richtung Hohe Wand. Für das Navi: 2722 Winzendorf, Kalkmetzen 51

Parkplätze

Kostenlose Parkmöglichkeiten direkt am Gelände.

Tickets

Ticketverkauf für 2022

Einlass Westernstadt 2 Stunden vor Vorstellungsbeginn.

ANMERKUNG ZU COVID-19: Für Freizeit und Kultur gelten derzeit bundesweit keine Maßnamen. (Corona-Ampel, Stand: 19.04.2022)

AK Niederösterreich-Mitglieder sowie ÖGB-Mitglieder erhalten gegen Vorlage ihrer AK Service-Karte bzw. der ÖGB Mitgliedskarte 10% Rabatt auf eine Eintrittskarte. Buchbar über: kartenstelle.oegb.at

Samstag, 16. Juli18:30 – Premiere
Sonntag,17. Juli17:00
Donnerstag, 21. Juli19:30
Freitag, 22. Juli18:30
Samstag, 23. Juli14:0018:30
Sonntag, 24.Juli17:00
Donnerstag, 28. Juli19:30
Freitag, 29. Juli18:30
Samstag, 30. Juli14:00
18:30
Sonntag, 31. Juli17:00

Ticketpreise Vorverkauf

VIP:

Der perfekte Sitzplatz inkl. Getränk (Sekt, Sektorange oder Orangensaft),
Programmheft und Poster.


Kategorie VIP            Vorverkauf               Tageskasse
Erwachsene:                      € 74,90                    € 77,-
Kinder (bis 14 Jahre):        € 60,90                    € 63,-

Kategorie 1
Erwachsene:                      € 58,90                    € 61,-
Kinder (bis 14 Jahre):        € 47,90                    € 50,-

Kategorie 2
Erwachsene:                       € 49,90                    € 52,-
Kinder (bis 14 Jahre):         € 40,90                   € 43,-

Kategorie 3
Erwachsene:                       € 41,90                     € 44,-
Kinder (bis 14 Jahre):         € 34,90                     € 37,-

Kategorie 4
Erwachsene:                       € 36,90                    € 39,-
Kinder (bis 14 Jahre):         € 29,90                    € 32,-

Kategorie 5
Erwachsene:                      € 31,90                    € 34,-
Kinder (bis 14 Jahre):        € 22,90                     € 25,-

Personen mit Behinderung zahlen den Kinderpreis. Schoßplätze für Kinder sind aus behördlichen Gründen leider nicht gestattet. Die Publikumstribünen sind nach hinten ansteigend und überdacht.

Dauer

Das Stück wird Sie 100 Minuten am Stück unterhalten. Vorher und nachher gibt es die Möglichkeit, die Gastronomie zu genießen. Es gibt eine Pause von ca. 30 Minuten.

Telefonische Bestellung

unter oeticket: 01/96096

Spielort

Kunst- und Kultur im Steinbruch Winzendorf

Herzlich willkommen in der malerischen Kulisse des Steinbruches Winzendorf, wo ab diesen Sommer dramatische und actionreiche Musical-Inszenierungen dargeboten werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Mit unseren extra für die Festspiele Winzendorf produzierten Musicals erweitern wir das künstlerische Angebot im Steinbruch. Vom Wilden Westen geht es ab ins abenteuerliche Mittelalter.

Von 16. bis 31. Juli 2022 steht „ROBIN HOOD“ von Erwin Kiennast (Musik) und Fritz Schindlecker (Buch) auf dem Programm.

Die Spielstätte im Steinbruch Winzendorf (Foto: Philipp Bernhard)